Die Internetseite der Bürgerinitiative "S4-Initiative Hamburg/Stormarn" - für eine S-Bahn nach Bad Oldesloe!

    - Durchgängiger Taktverkehr, mehr Züge
    - Umsteigefreie Verbindungen bis in die Hamburger Innenstadt
    - Bessere Pünktlichkeit durch Trennung von Fern- und Nahverkehr
    - Mehr Haltestellen bei gleich bleibender Fahrtzeit
    - Moderne, spurtstarke S-Bahn-Züge
    - Sinnvolle Anschlüsse an die Buslinien
    - Prognostizierte Fahrgastzuwächse von wenigstens 50 Prozent

    Streckenlänge: 36 Kilometer zwischen Hasselbrook und Bad Oldesloe.
    Neue Gleise: Hasselbrook–Ahrensburg (2), Ahrensburg–Bargteheide (1). Insgesamt rund 24 Kilometer.
    Neue Stationen: Claudiusstraße, Bovestraße, Holstenhofweg, Pulverhof, evtl. Delingsdorf
    Neue Fahrzeuge: Zweistrom-Triebzüge Typ ET 490. Modern, schnell (bis 140 km/h), sicher und
    durchgängig begehbar.
    Im angepassten S-Bahn-Takt: Bis Ahrensburg 20-Minuten-Takt, im Berufsverkehr 10-Minuten-Takt. Bis Bargteheide
    im 60-Minuten-Takt, im Berufsverkehr 20-Minuten-Takt. Und bis Bad Oldesloe ganztägig
    alle 60 Minuten.
    Mehr Fahrgäste: Täglich 20.000 mehr, insgesamt dann über 50.000 auf der Strecke.

    - Bau einer weitgehend zweigleisigen S-Bahn-Strecke parallel zu den Fernbahngleisen von Hasselbrook bis Ahrensburg-Gartenholz
    - Bau zusätzlicher Haltestellen: Claudiusstraße und Bovestraße (als Ersatz für Wandsbek), Holstenhofweg, Pulverhof und Ahrensburg-Gartenholz
    - Weiterfahrt bis Bad Oldesloe auf der vorhandenen Strecke mit modernen Zweisystem-S-Bahn-Zügen
    - Zwischen Hamburg und Ahrensburg 10-Minuten-Takt in den Hauptverkehrszeiten, ansonsten 20-Minuten-Takt, bei größerer Nachfrage dichterer Takt möglich
    - Weiterführung ab Hasselbrook auf den vorhandenen S-Bahn-Gleisen über den Hauptbahnhof hinaus

    © 2018 S4-Initiative Hamburg/Stormarn. Alle Rechte vorbehalten. Die Rechte an den Zeitungsartikeln liegen weiterhin bei den jeweiligen Printmedien.